Wie berechne ich den Tapetenbedarf bei Tapeten mit Rapport?

Die Wandbreite wird durch die Rollenbreite der Tapete geteilt; man erhält so die Anzahl der benötigten Tapetenbahnen.

Um heraus zu finden wie viel Bahnen man aus einer Tapete bekommt, muss man die Länge der Tapetenrolle, durch die Deckenhöhe und den Rapport dividieren.

 

Die Tapetenberechnung mit Rapport hier erklärt anhand eines Beispiels:

 

Raumhöhe:​ 2,65 Meter

Wandbreite:​ 5,00 Meter

Rollenbreite der Tapete: 0,53 Meter

Rollenlänge:​10,05 Meter

Rapport der Tapete:​0,72 Meter

 

Wieviele Tapetenbahnen benötige ich?

5,00m (Wandbreite) : 0,53 (Tapetenbreite)= 9,43 Bahnen aufgerundet 10 Bahnen

 

Welche Bahnenlänge benötige ich?

1.Schritt: Anzahl der Muster

2,65m (Raumhöhe) : 0,72m (Rapport) = 3,68 Muster » 4 Muster

2.Schritt: Bahnenlänge

4 Muster x 0,72m = 2,88m

 

Wieviel Bahnen bekomme ich aus einer Rolle?

10,05m : 2,88 = 3,49

​= 3 Bahnen

 

Wieviele Rollen benötige ich?

10 : 3 = 3,33 » 4 Rollen

 

Aus einer 10 Meter langen Rolle Tapete erhält man, bei einer Deckenhöhe von 2,65 Metern, 3 Bahnen. Man benötigt 4 Rollen Tapete, um die Wand zu tapezieren.

Zurück

Blog Twitter Facebook Pinterest © 2006–2019 MEINE||WAND